Auf geht`s zum Top of Germany! Du möchtest gerne die Zugspitze besuchen und dir schwirren noch viele offene Fragen durch den Kopf?

Von welchem Ausgangspunkt fährt man am besten auf die Zugspitze? Wie lange dauert die Fahrt? Welche Kleidung brauche ich? Wo kann ich mein Auto parken?

Mir ging es zumindest vor meinem Ausflug auf die Zugspitze so. Deshalb habe ich die wichtigsten Tipps für deinen Besuch  auf dem höchsten Berg Deutschlands hier zusammengefasst.

Hi, ich bin Sabine,

reisesüchtig und fernwehgeplagt. Als ausgebildete Touristikerin habe ich mich auch beruflich immer mit dem Reisen beschäftigt. Mit meinen authentischen Erfahrungsberichten und Tipps möchte ich dir deine Reiseplanung und erleichtern.

Denn soviel ist sicher: Reisen tut immer gut. (Voltaire)

Werbehinweis: alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du darüber auf die Seite des Anbieters wechselst und dort etwas buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis für dich bleibt genau der gleiche. Vielen Dank.

Die Zugspitze

Mit 2962 m ist die Zugspitze der höchste Berg Deutschlands und Teil des Wetterstein Gebirges. Auf der Zugspitze liegt das einzige Gletschergebiet Deutschlands und das höchste Skigebiet des Landes. Das macht den Berg zu einem Magnet für Besucher aus der ganzen Welt.

Und es gibt noch mehr Superlative: auch die höchste Kapelle Deutschlands steht hier oben. Maria Heimsuchung wurde 1981 zum Andenken an die verunglückten Bergleute und die Opfer des Lawinenunglücks von 1965 vom damaligen Kardinal Ratzinger (und späteren Papst Benedikt XVI) eröffnet. 

Das Zugspitzmassiv liegt südwestlich von Garmisch-Partenkirchen in Bayern und im Norden Tirols. Ein Teil davon gehört also zu Österreich.

Auf der Besucherterrasse der Zugspitze kannst du die Grenze überqueren und  mit einem Fuß in Österreich und mit dem anderen in Bayern stehen.

Ganz oben am Top of Germany beeindruckt das einzigartige 360°-Panorama mit der Aussicht auf die Alpen der vier Länder Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.

Zugspitze_Ausflug_Blick auf die Zugspitze von Österreich aus

Blick auf die Zugspitze von Österreich aus

Zugspitze_Ausflug_Hier liegt das einzige Gletschergebiet Deutschlands

Hier liegt das einzige Gletschergebiet Deutschlands

Wie kommt man auf die Zugspitze?

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten der Auffahrt auf die Zugspitze, zwei davon starten in Deutschland:

1. Mit der Zahnradbahn ab Garmisch-Partenkirchen

Die Auffahrt mit der Zahnradbahn ab Garmisch-Partenkirchen dauert etwa 70 Minuten. Du kannst auch in Grainau oder der Station Eibsee zusteigen, dann ist die Fahrt entsprechend kürzer.

Die Bahn klettert den steilen Berg hinauf und fährt die letzten 25 Minuten durch einen Tunnel bis zur Station Zugspitzplatt am Gletscher.

Auf der Bahnfahrt ergeben sich immer wieder fantastische Ausblicke auf die Berge und den Eibsee mit seinen kleinen Inseln im türksen Wasser.

Vom Zugspitzplatt steigst du um in die Gletscherbahn, um zur Bergstation der Zugspitze zu kommen.

2. Mit der Seilbahn ab Eibsee

Die schnellste Auffahrt zur Zugspitze dauert nicht einmal 10 Minuten. Die hochmoderne Seilbahn startet an der Station Eibsee.

Dabei bietet sie schon technisch viele Superlative: es gibt nur eine einzige Seilbahnstütze und diese ist mit 127 m die weltweit höchste. Damit ermöglicht sie die längste Seilbahnstrecke ohne Stütze.

Die Aussicht auf den Eibsee und die umliegenden Alpen durch die bodentiefen Panoramafenster und den eingebauten Glasboden sind grandios.

Bis zu 120 Personen haben in einer Gondel Platz. Die Seilbahn verkehrt zwischen der Station Eibsee und der Zugspitze. 

Mein Tipp für deinen Zugspitze Ausflug: buche die Zugspitz-Rundreise.

Dabei entdeckst du mit drei verschiedenen Bahnen sämtliche Highlights rund um die Zugspitze. Die Auffahrt erfolgt mit der Zahnradbahn ab Garmisch-Partenkirchen bis zum Zugspitzplatt (Gletscher), dann erfolgt die Weiterfahrt mit der Gletscherbahn bis zum Gipfel der Zugspitze.

Wenn du die Zugspitze ausreichend erkundet hast, fährst du mit der hochmodernen Seilbahn in weniger als 10 Minuten zur Station Eibsee zurück. Hier kannst du noch den Eibsee erkunden oder direkt wieder in die Zahnradbahn von Eibsee nach Garmisch-Partenkirchen zurückfahren.

Hier geht es zu den Tickets und Preisen (siehe auch weiter unten).

Zugspitze_Ausflug_Die Zahnradbahn zur Zugspitze

Die Zahnradbahn zur Zugspitze

Zugspitze_Ausflug_Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke auf den Eibsee

Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke auf den Eibsee

3. Auffahrt von Österreich

Als dritte Möglichkeit bietet sich die Auffahrt von der österreichischen Seite aus auf die Zugspitze. In 10 Minuten fährt die Tiroler Zugspitzbahn von Ehrwald aus auf Deutschlands höchsten Berg.

Was kostet die Auffahrt auf die Zugspitze?

Das Zugspitze Ticket kostet 63,00 € beinhaltet eine Berg- und eine Talfahrt, die wahlweise als Rundfahrt mit der Zahnradbahn, der Gletscherbahn und der Seilbahn Zugspitze angetreten werden kann.

Das Ticket gilt für je eine Auf- und eine Abfahrt (egal mit welcher Bahn), während die Gletscherbahn am Gültigkeitstag mehrfach benutzt werden darf.

Tipp: solltest du neben der Zugspitze einen weiteren Gipfel besuchen wollen, empfehle ich dir den 2-Gipfelpass. Damit kannst du -ebenfalls als Rundreise- die Berg- und Talfahrt mit den drei Bahnen der Alpspitzbahn, Hochalmbahn und Kreuzeckbahn antreten.

Der Kauftag ist dabei der erste Gültigkeitstag, der zweite Tag ist in der laufenden Sommersaison frei wählbar. Der 2-Gipfelpass kostet für Erwachsene 75,00 €.

Aktuelle Preise & Infos zu den Zugspitze Tickets gibt`s hier.

Wenn du deinen Zugspitze Ausflug mit der Tiroler Zugspitzbahn von Ehrwald auf der österreichischen Seite aus startest, kostet die Berg- und Talfahrt 51,00 € und beinhaltet den Eintritt in das Erlebnismuseum „Faszination Zugspitze“ und den „Schneekristall-Welt“ sowie das BAHNORAMA anno 1926 an der Talstation.

Was erwartet mich auf der Zugspitze?

Jetzt haben wir geklärt, wie man hoch kommt, aber was kannst du bei deinem Zugspitze Ausflug dort oben machen oder sehen?

Es gibt zwei Stationen, die du dir anschauen kannst. Das Gletschergebiet am Zugspitzplatt und die Bergstation der Zugspitze.

Beginnen wir mit dem Zugspitzplatt: wenn du mit der Zahnradbahn aus Garmisch-Partenkirchen kommst, endet diese am Zugspitzplatt und du musst in die Gletscherbahn umsteigen, um hoch auf die Zugspitze zu kommen. Vorher solltest du dir allerdings das Gletschergebiet anschauen.

Im Winter liegt hier das höchste Skigebiet Deutschlands. Jedes Jahr wird außerdem ein Iglu-Dorf aufgebaut, in dem man übernachten kann.

Im Sommer hast du mehrere Möglichkeiten das Gebiet zu erkunden: ein Gletscher Erlebnisweg führt vorbei an fünf interaktiven Stationen mit Info-Tafeln.

Oder du kannst an einer kostenlosen Gletscherführung teilnehmen. Sie finden täglich um 11.00 und 13.30 Uhr statt und dauern etwa 45 Minuten.

Neben vielen Informationen zu den drei Gletschern hat uns die Rangerin auch die Zerstörung  durch den Klimawandel vor Augen geführt. Laut Vorhersagen werden bis zum Jahr 2035  alle Gletschergebiete auf der Zugspitze geschmolzen sein.

Wie lange das Skifahren noch möglich sein wird, ist ebenfalls ungewiss, denn hier oben gibt es mangels Wassers keinen Kunstschnee.

Momentan kannst du im Sommer noch über das Geröll zu den Schnee- und Gletscherrändern wandern.  Wer`s spaßig mag, kann eine Runde Rodeln gehen.

Zugspitze_Ausflug_Viele Infos zu den Gletschern gibt es bei einer kostenlosen Führung

Viele Infos zu den Gletschern gibt es bei einer kostenlosen Führung

Zugspitze_Ausflug_Das Zugspitzplatt mit Blick auf den Gipfel

Das Zugspitzplatt mit Blick auf den Gipfel

Und du kannst dir gleich noch ein Superlativ ansehen: die höchste Kapelle Deutschlands –  Maria Heimsuchung wurde als  Andenken an die Lawinenopfer erbaut und 1981 vom späteren Papst Kardinal Ratzinger eingeweiht.

Wenn du dich am Zugspitzplatt umgesehen und vielleicht in einem der beiden Bergrestaurtants gestärkt hast, geht es mit der Gletscherbahn weiter auf die Zugspitze.

Hier oben gibt es mehrere verzweigte Gebäudekomplexe mit Restaurants im Innen- und Außenbereich, Aussichtsterrassen und der höchst gelegenen Berghütte Deutschlands, dem Münchner Haus.

Von der Gipfelterrasse kannst du bei schönem Wetter nicht nur die Berge Österreichs und Deutschlands sehen, sondern bis zu den Ialienischen und Schweizer Gipfeln -und somit in vier Länder– schauen.

Am Münchner Haus vorbei kannst über einen kleinen Verbindungsweg einfach über die Grenze vom Freistaat Bayern nach Tirol schlendern und dort von der Aussichtsterrasse den Blick auf die österreichische Seite Richtung Ötztaler, Lechtaler und Allgäuer Alpen genießen. 

Zugspitze_Ausflug_Auf der österreichischen Seite der Zugspitze

Auf der österreichischen Seite der Zugspitze

Zugspitze_Ausflug_Der Blick auf die österreichischen Alpen

Der Blick auf die österreichischen Alpen

Die moderne Bergstation auf der deutschen Seite der Zugspitze wurde mit der neuen Seilbahn zusammen gebaut. Darin findest du  unter anderem ein Gipfelrestaurant mit Panoramafenstern und zwei Museen: das Schneekristall-Museum und das Erlebnismuseum „Faszination Zugspitze“, die kostenlos besucht werden können.

Vielleicht reizt es dich ja, bei deinem Ausflug zur Zugspitze bis zum goldenen Gipfelkreuz aufzusteigen. Es steht auf 2962,06 m Höhe am Ostgipfel des Berges. Der kurze, aber sehr steile Weg hinauf ist mit Stahlseilen und Eisensprossen gesichert und du solltest unbedingt einen Helm mitnehmen und dich anseilen. Außerdem sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt und der Besucherandrang ist groß.

Zugspitze_Ausflug_Am Top of Germany angekommen

Am Top of Germany angekommen

Zugspitze_Ausflug:Der Ostgipfel mit dem goldenen Gipfelkreuz

Der Ostgipfel mit dem goldenen Gipfelkreuz

Welche Kleidung ist empfohlen bei einem Ausflug zur Zugspitze?

Es ist klar, dass man sich im Winter dick einpackt, wenn man mit Eis und Schnee auf der Zugspitze rechnet, aber was ist im Sommer?

Auch im Sommer solltest du nicht ohne Wind- oder Regenjacke auf die Zugspitze fahren, denn es herrschen Temperaturen um die 5-10 Grad, die sich durch den Wind auch mal kälter anfühlen können. Außerdem kann das Wetter schnell wechseln.

Da es windgeschützt in der prallen Sonne  sehr warm werden kann, empfehle ich dir das Zwiebelprinzip mit mehreren Lagen an Kleidung, die man flexibel an- und ausziehen kann. 

Wenn du planst, am Zugspitzplatt über das Geröll bis zum Schnee- oder Gletscherrand zu wandern, solltest du auf alle Fälle feste Wanderschuhe tragen. 

Wegen der starken Sonneneinstrahlung solltest du auch an eine Sonnenbrille und Sonnenschutz denken.

Wo parkt man am besten für den Besuch der Zugspitze?

Wenn du mit dem Auto anreist, kann ich dir folgende Zugspitze Parkplätze empfehlen:

Am Eibsee gibt es zwei Parkplätze. Der eine Parkplatz liegt näher am See und dem Eibsee Hotel und kostet 8,00 € für 4 Stunden und 1,00 € für jede weitere Stunde. Von hier ist es nur ein kurzer Fußweg zur Seilbahn Zugspitze.

Der andere Parkplatz liegt direkt an der Seilbahn Zugspitze und dem Bahnhof Eibsee (Adresse fürs Navi: Am Eibsee 6, Grainau).

Die Parkgebühr beträgt 18,00 € für 4 Stunden, wobei Bergbahngäste 10,00 € Rabatt bekommen und somit ebenfalls die 8,00 € für 4 Stunden plus 1,00 € für jede weitere angefangen Stunde zahlen.

Ein weiterer Parkplatz liegt direkt am Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen (Adresse fürs Navi: Olympiastraße 31, Garmisch-Partenkirchen). Dort kostet das Tagesticket 6,00 €. (Preise Stand Juli 2022)

Am Zugspitze Parkplatz der Seilbahn

Am Zugspitze Parkplatz der Seilbahn

Mit der Seilbahn in 10 Minuten vom Eibsee zur Zugspitze schweben

Mit der Seilbahn in 10 Minuten vom Eibsee zur Zugspitze schweben

Wo übernachtet man am besten für einen Ausflug auf die Zugspitze?

Wir haben im Hotel aja Garmisch-Partenkirchen*  gewohnt, das ich wirklich empfehlen kann. Es liegt in unmittelbarer Laufnähe zur Station der Zugspitzbahn. Das Hotel ist komfortabel und modern und hat einen tollen Wellnessbereich mit Indoor und Outdoor Pool.

Wenn du in der Nähe des Stadtzentrums und traditionell wohnen möchtest, schlage ich dir das Hotel Drei Mohren* vor,

In Garmisch-Partenkirchen findest du sicher die größte Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten für deinen Besuch an der  Zugspitze.

Der kleine Ort Grainau liegt 4 km vor dem Eibsee und der Bergstation der Zugspitz-Seilbahn. In Grainau startet die Zahnradbahn zur Zugspitze.

Das Eibsee Hotel* liegt traumhaft schön direkt am See. Ein komfortables 4-Sterne-Hotel, das von der Lage nicht zu toppen ist.

Weiterlesen

Die Zugspitze gehört zu den 101 deutsche Orte, die man gesehen haben muss*. Aber auch die anderen 100 sind interessant.

Der KOPMPASS Wanderführer Zugspitze* enthält 60 Touren rund um das Bergmassiv.

 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Hat dir mein Artikel Zugspitze Ausflug: die besten Tipps für deinen Besuch gefallen und konnte dir bei deiner Planung behilflich sein? Dann freue ich mich über deine Rückmeldung in den Kommentaren. Gerne kannst du ihn auch mit Freunden teilen.

 

Das könnte dich auch interessieren

Ausflugsziele_rund_um_Frankfurt_Fulda 3

Deutschland

15 Ausflugsziele rund um Frankfurt

Edinburgh Sehenswuerdigkeiten, Die Royal Mile

Schottland

Die schönsten Edinburgh Sehenswürdigkeiten

Schweden mit Kindern

Schweden

Schweden mit Kindern: aktiv & entspannt