Die schönste Zeit des Jahres fängt oft stressig an: viele Stunden Recherche im Internet nach dem passenden Reiseziel und Buchungsmöglichkeiten machen nicht jedem Spaß! 

Damit deine Vorbereitungen schon genauso entspannt ablaufen wie der Urlaub selbst, habe ich hier meine einfachen Tipps für deine Reiseplanung zusammengestellt.

Und wenn du soweit bist, findest du hier meine Tipps zur einfachen Reisebuchung.

Hi, ich bin Sabine,

reisesüchtig und fernwehgeplagt. Als ausgebildete Touristikerin habe ich mich auch beruflich immer mit dem Reisen beschäftigt. Mit meinen authentischen Erfahrungsberichten und Tipps möchte ich dir deine Reiseplanung und erleichtern.

Denn soviel ist sicher: Reisen tut immer gut. (Voltaire)

Werbehinweis: alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du darüber auf die Seite des Anbieters wechselst und dort etwas buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis für dich bleibt genau der gleiche. Vielen Dank.

Vor der Buchung steht die Reiseplanung. Zunächst musst du dir über ein paar Dinge klar werden. Das Reiseziel steht dabei nicht mal an erster Stelle. Nimm dir am besten einen Zettel und Stift (oder eine Notiz in deinem Smartfone) und beantworte die folgenden Fragen:

Wer reist? Mit wem wirst du die Reise verbringen? Mit deiner Familie, zu zweit mit deinem Herzensmensch oder wird es eine gesellige Tour mit Freunden?

Wann wird gereist und wie lange? Mit Schulpflichtigen Kindern bist du an die Ferien und somit an die Hauptreisezeit gebunden. Ansonsten kannst du dich etwas freier nach der besten Reisezeit (die meist auch die teuerste ist) oder für die Nebensaison entscheiden. In der Nebensaison ist es meist ruhiger und vor allem günstiger an deinem Urlaubsort. 

Was möchte ich im Urlaub erleben? Ist dir eher nach einer Städtereise mit Kulturprogramm, nach einem Sporturlaub zum Auspowern oder einem entspannten Wellness Wochenende? Was ist deine Intention und welche Reiseart passt zu dir und deiner Reisegruppe?

Wieviel Geld habe ich für den Urlaub zur Verfügung? Ist zwar nicht so spaßig wie der Rest, aber natürlich solltest du die Kosten für deinen Urlaub im Blick haben. Sowohl was die Ausgaben für die Buchung als auch für die Nebenkosten vor Ort angeht.

Wieviel ist davon mit der Buchung abgedeckt, da vielleicht schon Mahlzeiten inkludiert sind und wieviel Geld benötigst du noch für Ausgaben vor Ort?

Schritt 2: Inspiration

Während du bei der Beantwortung der Fragen aus Schritt 1 nicht auf Inspirationen von Außen angewiesen bist, verhält es sich anders bei der Frage: wo möchte ich hinfahren?

Vielleicht hast du schon eine Bucket List erstellt mit den Zielen, die du dir unbedingt anschauen möchtest.

Vielleicht hast du schon ein festes Ziel im Kopf. Vielleicht bist Du aber noch ratlos und auf der Suche nach Ideen. Oder du hast eine vage Vorstellung, möchtest aber erstmal mehr erfahren.

Viel Inspiration und Information im Netz findest du auf Reiseblogs. Ich liebe es, mir dort Ideen zu holen und die Reise- und Erfahrungsberichte anzuschauen.

Auch gibt es dort viele Informationen zur Reisevorbereitung. Der große Vorteil ist für mich die authentische Meinungswiedergabe, die so etwas wir eine persönliche Beratung darstellt.

Hier stelle ich dir einige meiner liebsten Reiseblogs vor, bei denen ich regelmäßig vorbeischaue:

Familienreisen
Planet Hibbel
Travelsanne
ReiseSpatz

Städtereisen
22nd Places
Urban Meanderer
We travel the World

Individualreisen
Footprings2Happyness
Sommertage

Fernreisen
Der Travel Bloke

Ausflüge in Deutschland
Barbaralicious
2onthego

Wenn du Lust hast, bei mir auf dem Blog weiter zu stöbern, freue ich mich. Hier meine Reiseinspirationen für dich:

Schritt 3: Sparmöglichkeiten nutzen

Reisen ist teuer, deshalb überlegt sich jeder von uns vor der Buchung, wie er vielleicht die Reisekosten senken und ein paar Euro sparen kann.

Hier habe ich die wichtigsten Tipps zum Geld Sparen beim Reiseplanen für dich zusammengetragen.

Reisezeit: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Also sind die Reisepreise dann am höchsten, wenn die Nachfrage am größten ist. Das ist immer in den Schulferien und der jeweiligen Hochsaison im Zielgebiet der Fall.

Wenn es dir möglich ist, versuche diese Zeiten zu meiden und reise antizyklisch. Als Touristikerin kann ich dir sagen, die Preise unterscheiden sich zwischen Neben- und Hauptsaison teilweise um mehr als das Doppelte.

Wenn du wie ich auch in den Schulferien reisen musst, hier ein paar Tipps zu Sparmöglichkeiten für Familienreisen:

Auch hier kannst du antizyklisch reisen und nicht im Sommer nach Südeuropa, sondern in den Oster- oder Herbstferien. Da ist es ruhiger, nicht so heiß und wesentlich günstiger

Du kannst einen Abflughafen in einem anderen Bundesland wählen, das zu dem Termin keine Ferien hat, dadurch lassen sich enorm Flugkosten sparen

Du kannst die Reisedauer verkürzen. Natürlich fahren wir gerne möglichst lange in den Urlaub, aber um den Gesamtpreis der Reise (vor allem mit Familien) deutlich zu senken, hilft of schon, die Reise um paar Tage zu verkürzen. Für eine 10-tägige Reise zahlst du wesentlich weniger als für eine 14-tägige Reise. Bist aber sicher fast genauso gut erholt wie nach zwei Wochen.

Du kannst das Reiseziel entsprechend wählen. Es gibt Ziele, bei denen bekannt ist, dass die Nebenkosten vor Ort sehr hoch sein werden. Anders herum gibt es auch Ziele mit relativ günstigen Nebenkosten vor Ort.

Das Preis-/Leistungs-Verhältnis an deinem Zielort solltest du also bei deiner Reiseplanung unbedingt berücksichtigen.

Ziele mit relativ hohen Nebenkosten vor Ort sind zum Beispiel Norwegen, Schweden, Schweiz, Island und derzeit die USA.

Günstige Reiseländer sind zum Beispiel: Ungarn, Bulgarien, Griechenland, Türkei, Portugal, Südafrika.

Aber nicht nur das Land ist entscheidend, sondern auch die Lage deines Urlaubsortes und der Unterkunft. So ist natürlich ein Hotel in der Londoner City teurer als ein B&B in einem Vorort, von dem du mit dem Zug in die Stadt fahren musst.

Überlege dir also, ob du die absolut zentrale Lage brauchst – und bezahlen möchtest.

Auch die Qualität deiner Unterkunft ist entscheidend. Ich wohne auch wirklich gerne in schönen Komforthotels, aber manchmal denke ich mir, wenn ich den ganzen Tag zum Sightseeing in der Stadt bin und nachts nur wenige Stunden im Hotel verbringe, muss es vielleicht nicht das beste Hotel sein und ich kann an dieser Stelle ein paar Euro sparen. Dagegen gönne ich mir bei einem längeren Aufenthalt in einem Badehotel vielleicht mal ein etwas besseres Hotel.

Früh buchen: viele Anbieter und Hotels bieten Anreize für das frühe Buchen und die Preise sind günstiger, je länger der Zeitraum bis zur Reise ist.

Es gibt Frühbucher Vorteile in Form von prozentualen oder Festpreis-Abschlägen. In der dynamischen Preisgestaltung sind die Raten für Flüge, Hotels und Mietwagen weit im Voraus oft noch günstiger, vorallem wenn es sich um beliebte Ziele oder Reisezeiten handelt.

Durch stornierbare Raten oder zubuchbare Flex-Optionen behältst du dennoch die Flexibilität.

Vergleichen: wer sparen möchte, kommt nicht drumherum Preise zu vergleichen. Reisen zu buchen ist mittlerweile etwa so wie der Handel mit Aktien an der Börse. Die Preise ändern sich minütlich und Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Weiterlesen:  einen Artikel mit Sparmöglichkeiten für Alleinerziehende findest du auf dem Reiseblog unterwegs mit kind.

Schritt 4: Reise buchen

 

Wenn du an dieser Stelle angekommen bist, weißt du schon ziemlich viel und hast die perfekte Vorbereitung für die Buchung deiner Reise getroffen.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich durch die Vergleichs- und Buchungsmaschinen der digitalen Touristkanbieter zu wühlen.

Damit du dich in diesem Dschungel besser zurecht findest, gebe ich dir im Artikel Tipps für die einfache Reisebuchung eine Hilfestellung.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Hat dir mein Artikel Tipps für deine einfache Reiseplanung gefallen und konnte dir bei deiner Planung behilflich sein? Dann freue ich mich über deine Rückmeldung in den Kommentaren. Gerne kannst du ihn auch mit Freunden teilen.

 

Das könnte dich auch interessieren

Ausflugsziele_rund_um_Frankfurt_Fulda 3

Deutschland

15 Ausflugsziele rund um Frankfurt

Edinburgh Sehenswuerdigkeiten, Die Royal Mile

Schottland

Die schönsten Edinburgh Sehenswürdigkeiten

Schweden mit Kindern

Schweden

Schweden mit Kindern: aktiv & entspannt