Bist du in deiner Reiseplanung soweit gekommen, dass du die wichtigsten Fakten kennst, geht es an die Preisvergleiche und die Reisebuchung. 

Der digitale Reisedschungel mit Vergleichsportalen, Buchungsmaschinen und Reiseanbietern ist schier undurchdringlich und überfordert so manchen. 

Mit meinem Artikel möchte ich Licht in ins Dunkel bringen und dir einfache Tipps für deine Reisebuchung an die Hand geben.

Hi, ich bin Sabine,

reisesüchtig und fernwehgeplagt. Als ausgebildete Touristikerin habe ich mich auch beruflich immer mit dem Reisen beschäftigt. Mit meinen authentischen Erfahrungsberichten und Tipps möchte ich dir deine Reiseplanung und erleichtern.

Denn soviel ist sicher: Reisen tut immer gut. (Voltaire)

Werbehinweis: alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du darüber auf die Seite des Anbieters wechselst und dort etwas buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis für dich bleibt genau der gleiche. Vielen Dank.

Tipps zur einfachen Reisebuchung

 

Reisebüro oder Online Buchung

Zunächst solltest du dir überlegen, ob du deine Reise online buchst oder ein Reisebüro besuchst.

Das Reisebüro macht durchaus Sinn, wenn du eine persönliche Beratung wünschst oder gerne die Recherche auslagern und den Service in Anspruch nehmen möchtest.

Wenn du das lieber selbst in die Hand nimmst und keine Beratung brauchst, solltest du etwas Recherchearbeit nicht scheuen, denn damit kannst du echtes Geld sparen.

In einigen Fällen kannst du dir den Gang ins Reisebüro aber sparen, zum Beispiel für die Buchung reiner Flug- oder Bahn-Anreisen.

Hierfür erhalten die Reisebüros seit einiger Zeit keine Provisionen mehr von den Anbietern und schlagen deshalb auf den Flugpreis, den du auch direkt im Netz erwerben kannst, ein Service-Entgelt auf.

Dagegen ist der Preis für eine Pauschalreise (weiter unten dazu mehr) derselbe, ob du über den Reiseveranstalter direkt oder über das Reisebüro buchst. Das Reisebüro erhält dafür eine Provision vom Veranstalter.

Individualreise oder Pauschalreise

Eigentlich wollte ich diesem Thema einen eigenen Artikel widmen, weil es mich so beschäftigt, aber ich versuche mal das Wichtigste hier in Kürze zusammenzufassen:

Pauschalreise ist kein Schimpfwort!!

Es ärgert mich kolossal, dass die Pauschalreise bei vielen Reisenden immer noch -und in meinen Augen völlig zu unrecht- so einen schlechten Ruf hat.

Der Pauschaltourist muss mit Vorurteilen wie Buffet-Fräse und Handtuch-Liegen-Reservierer kämpfen. Während sich das Image des Individualtouristen als aufgeklärt, cosmopolitisch und intelligent darstellt.

Wie so oft, liegt man auch hier mit den Vorurteilen falsch!

Denn: eine Pauschalreise bezeichnet lediglich das Gesamtpaket einer Reise, die über einen Reiseveranstalter gebucht wird und aus mindestens zwei Leistungen besteht. Das können auch zwei Reisebausteine wie ein Flug und Hotel oder Mietwgen sein. Mehr nicht. Dabei entstehen für dich als Reisender viele Vorteile.

Die Vorteile einer Pauschalreise sind:

Der Preis: der Reiseveranstalter kauft in Mengen ein. Somit kann er bei Flugplätzen und Hotelzimmern Preise erzielen, die du als Einzelbucher nicht bekommst. 

Durch diesen Mengenrabatt sind die Preise beim Veranstalter häufig günstiger als bei einer Direktbuchung oder über andere Buchungsportale. Dies gilt vor allem für die typischen Pauschalreise-Ziele rund um das Mittelmeer oder für Städtereisen. Häufig ist nicht immer, ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall!

Die Verfügbarkeit: meist sichert der Reiseveranstalter Kontingente in den Hotels, zum Teil auch auf den Flügen, von denen du profitieren kannst. Während für Individualbuchungen vielleicht die günstigsten Plätze/Zimmer schon vergeben sind, hat der Veranstalter noch freie Kontingente. Ich hatte schon öfter den Fall, dass ein Hotel über booking.com nicht mehr verfügbar war, aber über einen Reiseveranstalter noch Zimmer frei waren.

Die Sicherheit: mit der Buchung einer Pauschalreise bist du durch das Pauschalreiserecht geschützt. 

Durch die verpflichtende Ausgabe eines Sicherungsscheins durch den Veranstalter ist der Kunde vor dessen Insolvenz geschützt (Stichwort Neckermann Pleite, sogar der Bund ist eingesprungen, um die Reisenden finanziell zu entschädigen).

Bei Reisemängeln kann der Kunde den Preis mindern oder Schadensersatz verlangen. Und das bis zu zwei Jahre nach Reiseende. Voraussetzung: vor Ort muss eine Mängelanzeige stattgefunden und dem Veranstalter Möglichkeit zur Abhilfe gegeben werden.

Bei außergewöhnlichen Umständen (Streik, Unwetter, usw.) ist meist eine Umbuchung möglich. Falls das Auswärtige Amt von Reisen in die Region abrät, ist eine kostenlose Stornierung möglich.

Das Pauschalreiserecht gilt mittlerweile bei den allermeisten Reiseveranstaltern sogar schon bei der Buchung von Einzelleistungen. Achtung: ausgenommen sind allerdings Nur-Flug-Buchungen und Ferienwohnungen und Ferienhäuser. 

Die Hilfe: für Probleme vor Ort hast du einen Ansprechpartner, entweder in Form einer Reiseleitung oder den Kontakt einer Agentur oder Service-Hotline, die dir bei Problemen oder Reklamationen während deiner Reise zur Seite steht. 

Such- und Buchungsmaschinen

 

Hast du dich also für eine online Buchung entschieden, geht es jetzt an die Preisvergleiche.

Bei den Portalen im Netz unterscheidet man zunächst grundsätzlich zwischen SUCH-Maschinen und BUCHUNGS-Maschinen.

Die sogenannten Meta-Suchmaschinen (Metasearcher) vergleichen die Preise hunderter Reiseanbieter und Buchungsportale. Sie treten dabei als Vermittler auf und finanzieren sich über Provisionen und Werbeeinnahmen.

Du wirst von hier jedoch immer auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet und buchst die Reise dort.

Bekannte Meta-Suchmaschinen sind Skyscanner und Momondo. Diese Portale bieten Preisvergleiche u.a. für Flüge, Hotels und Mietwagen. 

Im Unterschied dazu kannst du bei den online Buchungsmaschinen (OTAs oder Online Reisebüros) auch direkt buchen.

Hier wirst du also nicht weitergeleitet, sondern kannst direkt auf diesem Portal deine Buchung abschließen.

Große Buchungsmaschinen sind zum Beispiel Expedia oder Opodo.

Während bei einer reinen Flugbuchung die Preisvergleiche über eine Such- oder Buchungsmaschine durchaus Sinn macht, sieht die Sache bei Hotelbuchungen etwas anders aus:

Die mit Abstand größte Hotelbuchungsmaschine ist booking.com*.  Hier findest Du auch meistens die besten Preise. Die Webseite ist extrem benutzerfreundlich und die Buchungsabläufe einfach und übersichtlich.

Durch das Genius Treueprogramm kannst du zusätzlich sparen. Relativ leicht kommst du in das erste Genius Level 1 und erhälst dadurch 10% auf deine Buchungen bei den teilnehmenden Hotels. 

Achtung: bei den Preisvergleichen der Metasearcher werden die booking Raten ohne deinen persönlichen Genius Level angezeigt. Deshalb lohnt sich immer ein Blick und Verlgleich mit booking.com* und deiner Anmeldung dort mit deinem Profil.

Da ich schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass ich dort mit dem Genius Level sowieso die günstigsten Raten bekommen, spare ich mir hier den Vergleich über die Suchmaschinen.

Wenn ich einen Flug und Hotel buchen möchte, schaue ich mir auch die Möglichkeiten einer Pauschalreise über einen Reiseveranstalter, meistens Dertour*, an. 

Tipps für deine einfache Reisebuchung

  • Pauschalreisen

Bestehen aus mindestens zwei Reisebausteinen, zum Beispiel Flug + Hotel. Nutze ein (Online) Reisebüro wie Expedia oder ein Preisvergleichsportal wie Momondo. Oder schau bei Dertour*.

  • Flugbuchungen

Nutze Meta-Suchmaschinen wie Skyscanner und Momondo für den Vergleich und wähle den günstigsten Anbieter. Dann schau nochmal bei der Fluggesellschaft direkt, ob es eventuell günstiger ist z.B. bei Lufthansa*. Für Nur-Flug-Buchungen macht ein Vergleich mit dem Reisebüro oder Reiseveranstalter keinen Sinn.

  • Hotelbuchungen

Nutze die Genius Treuevorteile bei booking.com*. Bei größeren Bade- und Städtehotels sowie Fernreisen lohnt sich ein Preisvergleich mit einem Reiseveranstalter. Manchmal auch eine Direktbuchung im Hotel.

  • Mietwagenbuchungen

Nutze das Preisvergleichsportal billiger-mietwagen.de oder check24 für die Wahl des günstigsten Anbieters.

Viele Sparmöglichkeiten, die du schon bei der Planung des Urlaubs berücksichtigen kannst,  findest du in meinem Artikel Tipps zur einfachen Reiseplanung.

Buchungsportale

Nachdem du dich durch die Preisvergleiche gewühlt hast, oder wenn du dir diesen Schritt sparen möchtest, kannst du über die folgenden Anbieter direkt buchen.

Ich nutze sie alle selbst für meine Reisebuchungen oder Reisevorbereitungen und empfehle sie ausschließlich deshalb. Affiliate Hinweis: wenn du an dieser Stelle etwas über den jeweiligen Anbieter buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis für dich bleibt der gleiche. Vielen Dank.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Hat dir mein Artikel Tipps für deine einfache Reisebuchung gefallen und konnte dir bei deiner Planung behilflich sein? Dann freue ich mich über deine Rückmeldung in den Kommentaren. Gerne kannst du ihn auch mit Freunden teilen.

 

Das könnte dich auch interessieren

Ausflugsziele_rund_um_Frankfurt_Fulda 3

Deutschland

15 Ausflugsziele rund um Frankfurt

Edinburgh Sehenswuerdigkeiten, Die Royal Mile

Schottland

Die schönsten Edinburgh Sehenswürdigkeiten

Schweden mit Kindern

Schweden

Schweden mit Kindern: aktiv & entspannt