Ich finde ja, man muss eine Stadt mindestens ein Mal von oben gesehen haben, um sich einen Eindruck über ihr Ausmaß, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einen „Rundumblick“ zu verschaffen. 

Für Europas größte Metropole gilt das besonders. Deshalb stelle ich dir hier 5 top Aussichtspunkte in London vor, von denen du einen atemberaubende Ausblick auf London hast. 

Einige der London Aussichtsplattformen lassen sich bequem mit dem Aufzug erreichen, bei anderen musst du etwas Geduld und Ausdauer mitbringen, um dir den fantastische Ausblick zu verdienen.

Und das Beste: drei meiner „London von oben“ Tipps kannst du völlig kostenlos besuchen!

Und ein paar Hotelempfehlungen für die schönsten London Hotels mit Aussicht habe ich auch noch für dich.

Big Ben mit dem London Eye im Hintergrund

Big Ben mit dem London Eye im Hintergrund

Das London Eye ist natürlich die Nummer 1 unter den besten London Aussichtspunkten.

Es steht am Südufer der Themse und ist mit 135m das höchste Riesenrad Europas.

Von den 32 bodentief verglasten Gondeln genießt du eine atemberaubende Panoramasicht auf die Stadt. Bei schönem Wetter sogar bis zum Schloss Windsor!

Die etwa 30-minütige Fahrt lohnt sich auf alle Fälle – sogar bei englischem Nieselregen. Eine Fahrt mit dem London Eye ist unvergesslich, auch für Kinder super geeignet und sollte bei keinem London Besuch fehlen!

London von oben

Das größte Riesenrad Europas

Was kostet eine Fahrt mit dem London Eye? Der Ticketpreis für die Standardtickets beträgt vor Ort 30 GBP und 27 GBP online. Hierfür musst du allerdings teilweise sehr lange in der Warteschlange stehen. Die „Fast Track Tickets“, mit denen man sich das Anstehen spart, kosten online 37 GBP und vor Ort 40 GBP.  Es lohnt sich also, den Besuch vorher zu planen und die Tickets online zu kaufen.

Wenn du mehrere Sehenswürdigkeiten in London besuchen willst, lohnt sich der Kauf eines Sightseeing-Passes. Es gibt verschiedene Angebote je nach Dauer des Aufenthaltes und den eingeschlossenen Sehenswürdigkeiten.

Blick vom London Eye auf die Houses of Parliament und Big Ben

Blick vom London Eye auf die Houses of Parliament und Big Ben

St. Paul`s Cathedral

Sie ist neben der Westminster Abbey die berühmteste Kirche Londons und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bis zum heutigen Tag finden in der St. Paul`s Cathedral viele staatlichen Zeremonien und royalen Feierlichkeiten statt.

London von oben: St. Paul`s Cathedral

St. Paul`s Cathedral

Prinz Charles und Lady Diana wurden 1981 in dieser Kirche getraut und das goldene Thronjubiläum Königin Elisabeths II wurde hier gefeiert.

Nach dem großen Brand von London 1666 wurde sie von dem berühmten Architekten Sir Christopher Wren geplant und im klassizistischen Barockstil wieder aufgebaut. Bis zum Jahr 1962 war sie das höchste Gebäude Londons.

Mit dem kostenlosen Audio-Guide kannst du deine eigene Führung durch die Kathedrale gestalten. Es gibt aber auch öffentlichen Führungen, denen du dich anschließen kannst.

Die Kuppel der St. Paul`s Cathedral

Die Kuppel der St. Paul`s Cathedral

Die Aussichtsplattform in der Kuppel, auf die man über 600 Stufen (ohne Aufzug!) gelangt, ist eine der schönsten Aussichtspunkte in London.

Beim Aufstieg zu dieser London Aussichtsplattform kann mein eine Verschnaufpause in der interessanten Flüstergalerie einlegen. Hier wird durch eine ganz besondere Akustik das geflüsterte Wort auf der gegenüberliegenden Seite klar und deutlich verstanden.

London Aussichtsplattform St. Paul`s Cathedral

Blick von der Aussichtsplattform der St. Paul`s Cathedral

 Im Ticketpreis von 20 GBP vor Ort und 17 GBP online ist der Aufstieg in die Kuppel bereits enthalten. Auch hier spart man sich das Warten in der Schlange, wenn man die Tickets vorher im Internet kauft.

Wenn man mehrere Sehenswürdigkeiten in London besucht, lohnt sich auch der Kauf eines Sightseeing-Passes. Es gibt verschiedene Angebote je nach Dauer des Aufenthaltes und den eingeschlossenen Sehenswürdigkeiten.

London Millennium Bridge

London Millennium Bridge

Mein London Tipp: von hier aus kann man prima zu Fuß über die moderne Millennium Bridge zu Tate Modern gelangen, das in der Nähe auf der anderen Seite der Themse liegt und der nächste meiner London Aussichtspunkte ist, den ich dir vorstelle.

Ursprünglich zu den Millennium Feierlichkeiten im Jahr 2000 geplant, wurde die Hängebrücke kurz nach ihrer Eröffnung wieder geschlossen, weil die Fußgänger ein „Wackeln“ festgestellt haben, was ihr den Spitznamen „The Wobbly Bridge“ einbrachte.

Der Umbau war im Februar 2002 beendet. Seitdem verbindet die Brücke, die der erste Neubau über die Themse seit dem Bau der Tower Bridge 1894 war, die beiden Sehenswürdigkeiten Tate Modern und St. Paul`s Cathedral auf einem kurzen Fußweg, der sich schon alleine für die tolle Aussicht lohnt.

 Tate Modern

Turbine Hall im Tate Modern

Turbine Hall im Tate Modern

Als eines der weltweit wichtigsten Museen für Moderne Kunst liegt das Tate Modern direkt am Ufer der Themse und ist im ehemaligen Kraftwerk Bankside Power untergebracht.

Der Eintritt in die Dauerausstellung ist kostenlos und absolut lohnenswert. Hier triffst Du auf einige Werke der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts wie Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Salvador Dalí, Andy Warhol und Joseph Beuys.

Vom Blavatnik Building aus gelangt man mit dem Aufzug zur offenen Aussichtsterrasse. Von hier  genießt du eine spektakuläre 360-Grad-Aussicht auf die Londoner Skyline.

Und das Beste: der Besuch dieser London Aussichtsplattform ist völlig kostenlos. Es sei denn, man will sich an der Bar mit Getränken und Snacks erfrischen. 

Danach empfehle ich dir einen kurzen Spaziergang über die sehenswerte Millennium Bridge und den Besuch der St. Paul`s Cathedral.

London von oben: Blick von der Aussichtsplattform des Tate Modern

Blick von der Aussichtsplattform des Tate Modern

London Tipp: von hier aus kann man in einem kurzen Fußmarsch über die moderne Millennium Bridge zur St. Paul`s Cathedral auf der anderen Seite der Themse gelangen und dort auf der Aussichtsplattform den nächsten Ausblick auf London von oben genießen.

Royal Opera House

Dieser London Aussichtspunkt lässt sich prima mit einem Besuch von Covent Garden kombinieren.

Auf dem Gelände des ehemaligen Obst- und Gemüsemarktes gibt es heute neben Lebensmitteln auch Kleidung und Schmuck zu kaufen. Straßenkünstler stellen hier ihr Können zur Schau, es gibt viele Cafés und Restaurants. 

Covent Garden

Covent Garden

 

Nach einem Bummel durch die Markthallen und Läden empfehle ich dir einen Besuch des beeindruckenden Opernhauses „Royal Opera House“.

Vorbei an Originalrequisiten bedeutender Aufführungen wie dem Kostüm aus „Schwanensee“ gelangst du zur Piazza Terrace Bar. Von hier kannst du den großartigen Ausblick auf Covent Garden und einen leckeren Drink genießen. Für das angeschlossene Piazza Restaurant benötigt man eine Reservierung. 

London von oben: über den Dächern von Covent Garden

Über den Dächern von Covent Garden

 

OXO Tower Aussichtsplattform und Restaurant

Eine phantastische Aussicht auf St. Paul`s Cathedral und die City of London hat man von der Aussichtsplattform des OXO Towers.

Mit dem Aufzug geht es bequem in den 8. Stock des ehemaligen Lagerhauses. Der Besuch der Aussichtsplattform ist kostenlos. 

Du bist in London auf der Suche nach einem Restaurant oder einer Bar mit Aussicht? Dann empfehle ich dir das OXO Tower Restaurant (Fine Dining, Reservierung erforderlich) oder die Brasserie und Bar  (legerer und auch zum Essen geeignet, Reservierung empfohlen.  

Hier kannst du perfekt einen Sightseeing-Tag in London ausklingen  lassen. Das Essen und der Service in der Brasserie waren bei unserem Besuch hervorragend, wenn auch entsprechend hochpreisig. 

London von oben: Die OXO Tower Brasserie

Die OXO Tower Brasserie

Wenn Du die OXO Tower Aussichtsplattform besuchen möchtest, musst du den etwas versteckten Zugang zwischen der Brasserie und dem Restaurant suchen. Dort kann man auch nach draußen gehen und die Aussicht auf London von oben genießen.

London von oben: Blaue Stunde im OXO Tower

Blaue Stunde im OXO Tower

London Hotels mit Aussicht

Wenn du begeistert vom Ausblick auf die Skyline bist, solltest du dir in London ein Hotel gönnen, das dich rund um die Uhr mit einer schönen Aussicht verwöhnt. Deshalb stelle ich dir hier meine Lieblinge vor: 

London Hotel mit Aussicht: Shangri-La The Shard
London Hotel mit Aussicht: Shangri-La The Shard

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Übernachtung in Europas höchstem Hotel, das sich im Wolkenkratzer „The Shard“ befindet. Ein exklusives Luxushotel mit Ausblick auf die Themse, City of London, Tower und Tower Bridge. Die Zimmer haben alle bodentiefe Fenster mit einer atemberaubenden Aussicht auf London

London Hotel mit Aussicht: Montcalm Royal London House-City of London
London Hotel mit Aussicht: Montcalm Royal London House-City of London

Montcalm Royal London House-City of London*

Eines der besten Luxushotels der Stadt mit sensationeller Aussicht von der Rooftop Bar. Gute Lage im Herzen von London City, in der Nähe des Bahnhofs Liverpool Street.

London Hotel mit Aussicht: H10 London Waterloo
London Hotel mit Aussicht: H10 London Waterloo

H10 London Waterloo****

In einem stilvollen Neubau untergebracht in exzellenter Lage nur 15 Gehminuten vom Parliament Square und in der Nähe der Waterloo Station. Fantastische Aussicht von der Rooftop Bar auf das London Eye und die Skyline. Es lohnt sich, ein helles und modernes Doppelzimmer mit Stadtblick zu buchen!

London Hotel mit Aussicht: Park Plaza County Hall London
London Hotel mit Aussicht: Park Plaza County Hall London

Park Plaza County Hall London*

Ein modernes, familienfreundliches Hotel, von dem man viele Sehenswürdigkeiten wie das London Eye, den Big Ben und die Parlamentsgebäude, in wenigen Minuten zu Fuß erreichen kann. Es gibt Zimmer und Studios (auch für Familien) mit Blick auf das London Eye!

London Hotel mit Aussicht: Double Tree by Hilton Hotel London-Tower of London
London Hotel mit Aussicht: Double Tree by Hilton Hotel London-Tower of London

Double Tree by Hilton Hotel London -Tower of London*

Ein luxuriöses Hotel mit sensationeller Aussicht von der Rooftop Bar Savage Garden im  12. Stock Tipp: gleich bei Ankunft einen Tisch dort reservieren. Die Lage ist auch top: nur 5 Gehminuten vom Tower of London und der London Bridge entfernt.

Zum Weiterlesen: Reiseblogs & Reiseführer

Reiseblogs zu London
London Reiseführer
London_von_oben

DuMont BILDATLAS London

Dieses Magazin inspiriert und macht Lust auf London mit großfirnatigen Bildern und allem, was wichtig und wissenswert ist. Neben allen Must-Sees gibt es dazu noch Aktiv-Tipps: Eine royale Stadtführung durch Westminster, eine Graffiti-Tour mit einem Streetartisten.

London_von_oben

London Reiseführer Entdecke London wie ein Local

Mit echten Insider-Berichten zu den besten Attraktionen, Touren und Events, die ihr nicht verpassen solltet. Der Schwerpunkt liegt auf den vielen kleinen Adressen, die abseits der üblichen Touristenpfade liegen.

London_von_oben

MARCO POLO Reiseführer London. Reisen mit Insider-Tipps

London perfekt im Übeblick: Auf den Spuren von Julia Roberts und Hugh Grant durch Notting Hill wandeln, im Hyde Park ein Picknick veranstalten oder in der National Portrait Gallery beim Malunterricht selbst zum Pinsel greifen.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Hat dir mein Artikel gefallen und konnte dir bei deiner Planung behilflich sein? Dann freue ich mich über deine Rückmeldung in den Kommentaren. Gerne kannst du ihn auch mit Freunden teilen.

Wenn du möchtest, kannst du mir in den sozialen Medien folgen und dort aktuelle Neuigkeiten erfahren.

*Affiliate Links

Bei den mit einem * versehenen Links handelt es sich um Werbe- bzw. Affiliate Links. Wenn du darüber auf die Seite eines Anbieters wechselst und etwas buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch hilfst du mir, diese Seite weiter zu betreiben. Der Preis bleibt für dich genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Vielen Dank.